The Great Glen Way

Von Fort William nach Inverness – 6 Tage Wanderroute Reisecode: GG7

Wir bieten drei Wanderreisen, die die ganze Route umfassen. Je länger die Reisedauer, desto kürzer sind die täglichen Wanderstrecken.

Diese schottische Wanderreise ist für den erfahrenen Wanderer gedacht und umfasst den gesamten Great Glen Way in 6 Wandertagen. Wenn Sie gute Kondition haben und sich darauf konzentrieren möchten, die Route zu vollenden, dabei aber auch einen leichteren Tag um Fort Augustus einbauen möchten, ist diese Variante eine gute Wahl für Sie.

Hinweis für 2019: Der niedrige Pfad zwischen Fort Augustus und Invermoriston wird im Jahr 2019 zeitweise geschlossen, während Scottish Water Arbeiten durchführt. Wanderer werden über die High-Level-Route umgeleitet, wenn der Low-Level-Pfad geschlossen ist. Die Entfernung ist ungefähr gleich, aber es erfordert etwas mehr Auf- und Abstieg. Wir empfehlen Ihnen, dies bei der Auswahl Ihres Urlaubs zu berücksichtigen, insbesondere wenn Sie unsere kürzeste Route von South Laggan nach Invermoriston an einem Tag in Betracht ziehen, da am Ende dieser Strecke zusätzliche Anstrengungen erforderlich sind, wenn Ihre Beine müde sind! Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben.

Meilen Km
Tag 1 Nach Fort William für die erste Übernachtung fahren
Tag 2 Fort William - Gairlochy 10 16
Tag 3 Gairlochy - South Laggan 13 21
Tag 4 South Laggan - Fort Augustus 10 16
Tag 5 Fort Augustus - Invermoriston 8 13
Tag 6 Invermoriston - Drumnadrochit 14 23
Tag 7 Drumnadrochit - Inverness 18 29
Tag 8 Ab Inverness nach dem Frühstück abfahren

Von Fort William nach Gairlochy:
Unterhalb von Ben Nevis am Kaledonischen Kanal beginnt die Wanderroute in Fort William an den Ufern von Loch Linnhe und im Schatten von Ben Nevis, dem höchsten Berg Großbritanniens. Auf diesem Abschnitt hat man ständig (wenn das Wetter mitspielt) diesen Berg und die gewaltigen Felsen seines North Face vor sich. Der Weg verlässt Loch Linnhe und führt landeinwärts an Neptune’s Staircase vorbei, einer Reihe von acht Schleusen, die Kanalboote 20 m hochheben. Von hier aus folgt der Weg dem Flussuferpfad und dem Treidelpfad zum Hochlanddorf Gairlochy, das am einen Ende des Loch Lochy liegt.

Von Gairlochy nach South Laggan:
Dieser 21-kilometerlange Abschnitt folgt dem nördlichen Ufer des Loch Lochy über seine ganze Länge. Das Gehen ist recht einfach, da die Wanderroute auf Forstwegen, Pfaden und Landstraßen verläuft. Es gibt atemberaubende Ausblicke auf Loch Lochy und die hohen Berge dahinter.

Von South Laggan nach Invermoriston:
Loch Oich und Fort Augustus Der Kanaltreidelpfad und ein Pfad auf der ehemaligen Eisenbahnlinie führen Sie an den bewaldeten Ufern von Loch Oich entlang. Dies ist ein Naturschutzgebiet voller einheimischen Bäumen und Wildblumen. Man genießt Aussichten über den Loch auf die Ruinen von Invergarry Castle, einst der Sitz des berühmten MacDonnells Clan. Bald kommt man in Fort Augustus an, einer 1729 von General Wade gegründeten Ortschaft. Hier kann man das Kloster von Sankt Benedikt besichtigen sowie eine Bootsfahrt auf Loch Ness unternehmen.

Von Invermoriston nach Drumnadrochit:
Nach Invermoriston steigt der Weg zunächst steil an und bietet dabei wunderbare Ausblicke auf Loch Ness. Danach führen steil hügelige Forstwege nach Grotaig. Hier ändert sich das Terrain, und man läuft durch Moorland und Agrarlandschaft mit Ausblicken auf das Great Glen, bis Drumnadrochit (von Einheimischen schlicht ‘Drum’ genannt). Hier könnte man sich einen Rasttag gönnen, um das beeindruckende Schloss Urquhart zu besuchen und eine Kreuzfahrt auf dem mächtigen Loch Ness zu unternehmen.

Von Drumnadrochit nach Inverness:
Dies ist der anspruchsvollste Wandertag. Er ist lang und abwechslungsreich und umfasst wildes Hochmoorland, Agrarlandschaft, Wald und zum Schluss die ländlichen Pfade auf Ness Islands, die zum imposanten Schloss von Inverness führen, wo auch die Wanderung endet.

Mittelschwer

Der Great Glen Way ist ein sehr ansprechender Wanderweg auf gutem Terrain. Er ist weniger anstrengend als der West Highland Way, erfordert dennoch gute Planung und Vorbereitung. Für erfahrene Wanderer kein Problem!

Das Terrain: Die Route folgt meist dem Kaledonischen Kanal sowie Lochufern und gutgebauten Forstwegen auf den unteren Berghängen.

Wie ist der Boden unter den Füßen? Recht gut. Die Treidelpfade und Forstwege sind gut erhalten. Einige kurze Abschnitte können schroffer oder auch schlammig sein, festes Schuhwerk ist daher unerlässlich.

Wieviel Auf und Ab? Erstaunlich wenig auf dieser Wanderung, wenn man die Größe der umliegenden Berge bedenkt! Es gibt einige kurze, steile Anstiege und am letzten Tag ein längerer Anstieg von 300m auf Blackfold.

Wegbeschilderung: Meist gut, aber wir empfehlen, auch die Karte und den Wanderführer zu benutzen.

Navigation: Recht einfach. Es gibt manchmal Nebel auf dem Moorland um Blackfold, aber der Weg ist gut definiert. Wetter: Vielleicht haben Sie Glück und erleben die ganze Route bei warmem, trockenem Wetter mit trockenen Pfaden und herrlichen Ausblicken. Sie sollten aber immer darauf gefasst sein, dass sich das Wetter schnell ändert. Gute Bekleidung und Regenjacken muss man auf jeden Fall dabeihaben.

All Holidays
Accommodation Overnight Bed and Breakfast accommodation in selected hotels, farmhouses, village inns, guest houses and family B&Bs.

Full English or Continental breakfast.

Guidebook A detailed guidebook with route information, maps, photos and background information.
Information of Services Along the Route A comprehensive Service Info sheet, including services such as cash points, banks, post offices, village shops, inns, cafes and taxis.
Maps A waterproof 1:40000 map from Harvey Maps covering the whole route.
Personal Itinerary A personal itinerary setting out each overnight stop, including large scale maps of each accommodation, to ensure you find it easily.
Emergency Telephone Support If you get in to difficulties during your holiday, we are always available to help, even out of office hours.
15% discount at Cotswold Outdoors We will issue you with a 15% Discount Card valid at all Cotswold Outdoor stores, and online, for the whole year on confirmation of your booking.
Options
Luggage Transport We will transfer your luggage between each overnight stop – if you leave your luggage at the accommodation when you set off in the morning, it will be moved on to your next B&B. You only need to carry a small day sack with the clothes and provisions you require during the day’s walk.
Packed Lunches
Provided for each day’s walking and recommended on this holiday as there will not always be a handy shop or cafe on the route.
Off Road Parking If you are travelling by car we can usually arrange off road parking for the duration of your trip. (There may be a small charge for this).
Arrangement of return transport We can also arrange your transfer back to your car, (or advise you when public transport is a better option)!
What’s not Included
Evening Meals Your evening meal isn’t included in the package, but we include full details and recommendations for each evening meal in your itinerary. You will normally be within walking distance of a pub and/or restaurant, or where there is good food available at the accommodation, we’ll book that for you. Allow about £20.00 per night.
Transport to the Start & Away from the Finish Have a look at the „Travel Info“ tab above for suggestions. If you’re still struggling, get in touch and we’ll help you sort it out.
Travel Insurance Even if you are based in the UK travel insurance is worth having.

 

Good accommodation and friendly hosts are an essential part of any holiday. We understand this and go out of our way to find the best. We put a great deal of effort into hand picking our accommodation and matching it to individual customer requirements. As well as visiting the accommodation ourselves, we ask all our customers to complete a short evaluation on each night’s accommodation, which then gives us an insight in to the day-to-day operation, and lets us spot any potential issues before they become a problem.

Wilowford Fam

We use a variety of accommodation, including small country house hotels, guest houses in market towns, bed and breakfasts in farm houses, country cottages and Victorian town houses. In selecting the accommodation we look for helpful, friendly hosts with good quality, characterful accommodation close to the trail. For example, over the course of your trip you might stay in a village inn, a bed and breakfast in a converted barn, a Victorian guest house, on a working farm, and in a Georgian hotel.

We always try to arrange en suite accommodation, i.e. rooms with their own bathrooms for each night of your stay. However, in some of the more remote locations accommodation is limited and occasionally we may have to book rooms with shared bathrooms for one or two nights of your holiday, (especially if the booking is made at short notice), but we will always let you know if this is likely to be the case.

Allgemeine Reiseinfos zum Gebiet des Great glen Way liefern wir in Ihrem Reiseinfopaket, das auch gegebenenfalls Bus- und Zugfahrpläne beinhaltet.

Ihr Reiseinfopaket enthält auch individuelle Lagepläne mit detaillierten Anweisungen darüber, wie sie ihre erste Unterkunft per Auto oder zu Fuß vom nächstgelegenen Bahnhof oder Bushaltestelle erreichen.

Zugfahrpläne finden Sie bei www.qjump.co.uk wo man sich auch die Fahrkarten im Voraus besorgen kann. Busrouten und Fahrpläne finden Sie bei www.traveline.info.

Wenn Sie gesichertes Parking bedürfen, bitten fragen Sie bei uns nach.

Die Anfahrt nach Fort William
Mit dem Flugzeug: Der nächste internationale Flughafen ist Glasgow (GLA). Es gibt regelmäßige Busse zwischen dem Flughafen und der Stadtmitte (etwa 25 Minuten Fahrzeit). Vom Bahnhof in der Stadtmitte Glasgows gibt es viele direkte Zugverbindungen nach Fort William. Es gibt auch direkte Züge vom Flughafen aus; obwohl weniger umständlich, ist die Reisedauer hierbei etwas länger.
Per Bus/Bahn: Es gibt einen Bahnhof in Fort William. Die meisten Verbindungen hierhin fahren über Glasgow.
Mit dem Auto: Fort William liegt 174 km nördlich von Glasgow, Schottland. Die Fahrt von Glasgow dauert etwa 2,5 Stunden. Um Glasgow von England aus zu erreichen, fahren Sie nördlich auf der Autobahn M6 und dann weiter auf der A74(M). Die direkteste Route von Glasgow nach Fort William ist wie folgt: A81, A804, M8, M898, A898, A82.

Die Rückfahrt von Inverness:
Per Bus/Bahn: Der Scottish Citylink Bus 919 fährt von Inverness nach Fort William. Inverness hat auch einen Bahnhof für die Weiterfahrt mit dem Zug.
Mit dem Auto: Um nach England zurückzukehren fahren Sie zunächst entweder Richtung Edinburgh (253 km) oder Richtung Glasgow (275 km), je nachdem, wo Ihr Zielort liegt.

Fort William

Fort William ist die größte Stadt in den westlichen Highlands und liegt am Kopf von Loch Linnhe. Nicht gerade die hübscheste Stadt, sie hat jedoch viele Läden und besonders Outdoor Läden, wo man sich nach Wanderausrüstung umschauen kann. Viele Leute nehmen sich hier einen Rasttag, um Ben Nevis (den größten Berg Großbrittaniens) zu besteigen. Dies erfordert einen langen Wandertag, und das Wetter kann recht unsanft werden, man sollte also Kondition haben und gut vorbereitet sein!

Fort Augustus

Fort Augustus is a lovely place, centred around a dramatic flight of lochs taking the Caledonian Canal down to Loch Ness. You can take a boat trip on Loch Ness, keeping a lookout for the famous Monster! There are some good places to eat or relax with a coffee.

Preisspanne EUR (€)
Nur Unterkunft, Karte und Reiseführer (Buch) 638 €
mit Gepäcktransport 696 €
mit Lunchpaketen 691 €
mit Gepäcktransport und Lunchpaketen 746 €

Andere Optionen

Zusätzliche Nächte 71 €
Einzelzuchlag 32 €
Solo Luggage Supplement (per day) 0 €