Südengland

Dies ist eine reizvolle Wanderung, welche die bildhübschen englischen Dörfern der Cotswolds erkundet und durch eine wunderschöne, grüne Landschaft von wellenden Hügeln und uralten Wäldern führt. Die Route endet in der Weltkulturerbe-Stadt Bath.

Broadway on the Cotswold Way

Der Cotswold Way ist ein 164 Kilometer langer Fernwanderweg, der durch die romantischen, grünen Hügel der Cotswolds im Süden Englands führt. Er erstreckt sich von der mittelalterlichen Marktstadt Chipping Campden bis zu der geschichtsträchtigen Stadt von Bath, die von UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Der Weg folgt dem westlichen Rand der Cotswolds und führt durch sanft hügelige, von Schafen geweidete Felder, mächtige Buchenwälder und verträumte, honigfarbene Dörfer aus dem wunderbar warmen Cotswold Stein. In diesem ,,Gebiet außergewöhnlicher Naturschönheit” überqueren Sie uralte Dorfwiesen und kommen an neolithischen Grabhügeln, prächtigen Herrenhäusern und historischen Kampfplätzen vorbei. Der Pfad schlängelt sich am Steilhang entlang und bietet ständig wechselnde Aussichten im Westen auf den Severn, den längsten Fluss Großbritanniens, sowie auf die Malvern Hills.

Dauer

7 - 11 Nächte

Volle Routenlänge

102 Meilen / 163 km

Kürzeste Reisedauer

46 Meilen / 73.5 km

Durchschnittlicher Schwierigkeitsgrad

Leicht bis Mittelschwer

Warum empfiehlt sich diese Wanderung?

Der Cotswold Way gehört zu den bestbeschilderten Fernwegen des Landes und gilt as leichter Einstieg für diejenigen, die zum ersten Mal eine Wanderreise unternehmen.

Entzückende Landschaft, mit sanften Hügeln und typisch englischen Dörfern, schönen alten Kirchen und gemütlichen traditionellen Pubs.

Das Gebiet is voller Geschichte und Sie werden mittelalterliche Wollstädte, neolithische Grabhügel, uralte Abteien und Herrenhäuser zu sehen bekommen.

Schlusspunkt der Wanderung ist die von UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Stadt Bath mit ihren römischen Sehenswürdigkeiten und georgianischer Architektur.

From the historic market town of Winchester the route follows the rolling countryside of the South Downs to the dramatic chalk cliffs of Beachy Head on the English Channel.

South Downs Way Walking Holidays

The South Downs Way starts at the ancient and historic city of Winchester and follows the northern crest of the chalk escarpment of the South Downs, all the way to the sea. Stretching for 100 miles through England’s newest National Park, to the seaside town of Eastbourne, this walking holiday offers a fabulous taste of this lovely rural area, with spectacular views, expansive fields, beautiful woodlands, picturesque villages and huge amounts of history.

The South Downs Way is well marked and easy to follow. It is used by horses and cyclists, so is very accessible, with almost no stiles. It links many ancient and historic tracks, used by travellers and traders since the Stone Age. It is one of the easiest National Trails, with few steep sections, apart from when the route drops down into river valleys, and for the descent to overnight stays in the pretty towns, villages and farms along the way.

Although seldom exceeding 250m (820ft), this walking holiday gives a great feeling of space, and a sense of being ‘on top of the world’. Passing iron age hill forts, the spectacular chalk formations of The Devil’s Dyke and the Seven Sisters, and rolling countryside with fields of grazing sheep, corn and wild flowers. The South Downs Way offers a magnificent sense of solitude, centuries of history and a cross section of one of the most beautiful parts of southern England.

Dauer

3 - 10 Nächte

Volle Routenlänge

100 Meilen / 160km

Kürzeste Reisedauer

19 Meilen / 31km

Durchschnittlicher Schwierigkeitsgrad

Leicht bis Mittelschwer

Kundenfeedback

Excellent pre-booking information. Thank you Mickledore for another brilliant holiday.

Cumbria Way, Juni 2017
Weiterlesen >

Very well organized. Would definitely recommend Mickledore. Thank You!

Hadrian’s Wall, April 2017
Weiterlesen >

Booking with Mickledore made it a stress free holiday.

Would you use Mickledore again? Yes, definitely.

Herriot Way, Mai 2017
Weiterlesen >