Schottland

Eine sanfterer Einstieg in die Highlands, von Küste zu Küste, d.h. Fort William nach Inverness, entlang des Caledonian Kanals und der Ufern von Loch Ness.

Walking Holidays in Scotland - Great Glen Way

Der Great Glen Way ist ein 117-kilometerlanger Fernwanderweg entlang des langen, tiefen Tals von Great Glen (auch Glen Mor oder Glen Albyn gennant), welches Schottland durchquert. Das Tal verbindet Fort William auf der Atlantikküste mit Inverness auf der Nordsee. Die Route beginnt bei Loch Linnhe auf der Atlantikküste und führt auf Treidelpfaden am Kaledonischen Kanal entlang, an Seeufern und auf Waldwegen nach Inverness, Hauptstadt der Schottischen Highlands. Die Route ist relativ einfach und bleibt meist auf dem Talboden, während ringsum die Berge der Highlands emporragen. Der Weg ist gut beschildert und verläuft meist auf leicht begehbaren Treidelpfaden und Forstwegen, wobei es auch einige herausfordernde Abschnitte gibt.

Dauer

6 - 8 Nächte

Volle Routenlänge

73 Meilen / 117 km

Durchschnittlicher Schwierigkeitsgrad

Mittelschwer

Warum empfiehlt sich diese Wanderung?

Durchqueren Sie die Schottische Highlands von Küste zu Küste, jedoch ohne viel Steigen und auf guten Pfaden.

Der Kaledonische Kanal begleitet den Wanderer über einen Großteil der Route und bietet einen interessanten historischen Hintergrund.

Erforschen Sie Loch Ness, zu Fuß und per Boot. Hervorragende Aussichten auf Ben Nevis, den höchsten Berg Großbritanniens.

Durch die Trossachs und die südlichen Highlands auf Viehtreiberwegen, Pfaden und ruhigen Landstraßen.

On the Rob Roy Way

Der Rob Roy Way umfasst viele Orte, die mit dem legendären schottischen Outlaw aus dem 17. Und 18. Jahrhundert, Rob MacGregor, in Verbindung stehen. Abgesehen von seinen historisch interessanten Pfaden, der Eisenbahngeschichte und herrlicher Landschaft, ist der Rob Roy Way auch reich an Pflanzen- und Tierwelt.

Diese beliebte Wanderreise beginnt in Drymen und führt durch die südlichen Highlands Schottlands. Unterwegs kommt man an atemberaubenden Lochufern und Berglandschaften vorbei, um schließlich in Pitlochry anzukommen.

Der Rob Roy Way verläuft auf meist gutem Terrain in ruhiger Umgebung und ist daher für die meisten Wanderer gut geeignet. Man sollte nur beachten, das der Weg nicht beschildert ist – an manchen Stellen muss man der Wegbeschreibung sehr sorgsam folgen. Zu wissen, wie man mit Karte und Kompass umgeht, ist in Schottland immer erforderlich.

Dauer

6 - 9 Nächten

Volle Routenlänge

79 Meilen / 126 km

Kürzeste Reisedauer

67 Meilen / 107 km

Durchschnittlicher Schwierigkeitsgrad

Mittelschwer

Warum empfiehlt sich diese Wanderung?

Bewandern Sie die friedlichen Wälder von Perthshire und den Trossachs.

Lassen Sie sich von der Wanderroute an vielzähligen Lochufern entlangführen, mit phantastischen Ausblicken auf die umliegenden Berge.

Besuchen Sie die malerische Ortschaft von Callander und die berühmte Viktorianische Stadt von Pitlochry.

Von der Moray Küste aus wandern Sie mitten durch die Malzwhiskey-Region und bis in die Vorberge der Cairngorms.

Walking the Speyside Way

Der Speyside Way wurde 1981 eröffnet und bietet dem Wanderer beeindruckende Landschaften in einem Gebiet im Nordosten Schottlands, das wegen seiner Whisky-Destillerien berühmt ist. Die malerische Route führt an Flussufern entlang und durch Pinienwälder, mit vielen Möglichkeiten, die regionalen Malzwhiskyarten zu probieren. Beginnen Sie Ihre Wanderreise in Buckie auf der Moray-Küste, und wandern Sie mitten durch das Malzwhiskygebiet in Richtung der Cairngorm Berge. Der Weg ist meist recht einfach und verläuft auf Pfaden und alten Eisenbahnlinien, durch Agrarlandschaft, über Hügel und durch herrliche Waldlandschaft entlang des Spey Flusses.

Dauer

6 - 8 Nächte

Volle Routenlänge

93 Meilen / 147 km

Kürzeste Reisedauer

65 Meilen / 104 km

Durchschnittlicher Schwierigkeitsgrad

Mittelschwer dis Herausfordernd

Warum empfiehlt sich diese Wanderung?

Eine wunderbare Flusswanderung an einem der längsten Flüsse Schottlands.

Gut begehbare Pfade mit einfacher Navigation – entspannendes Wandern, sogar in Schottland!

Genießen Sie die Stille und Friedlichkeit in einer der ruhigsten Ecken Schottlands.

Besuchen Sie eine (oder mehrere) der vielen Destillerien der Region – Weltkapital der Malzwhiskyproduktion.

Treffen Sie schließlich in Aviemore ein, im Herzen des Nationalparks der Cairngorm Berge.

Durch die ruhige Landschaft der schottischen Grenzregion, von Melrose uas bis zur Holy Island von Lindisfarne im englischen Grenzgebiet Northumberland.

St Cutherbert's Cave on St Cuthbert's Way

Die Wanderroute von St Cuthbert’s Way windet sich durch die friedliche Landschaft des schottischen Grenzgebiets und Northumberlands, und verbindet dabei verschiedene Orte, die für das Leben des Heiligen Cuthberts aus dem 7. Jahrhundert bedeutend sind. Die Route beginnt in der Marktstadt von Melrose im Grenzgebiet Schottlands und endet auf der Holy Island von Lindisfarne bei der Nordseeküste. Unterwegs erlebt man wunderschöne Landschaften, wie zum Beispiel das Tweed Fluss und die Vorberge der Cheviot Hills. Der Weg führt auch an historisch bedeutenden Stätten vorbei, zum Beispiel das Kloster von Dryburgh und die Höhle des Heiligen Cuthbert.

Von Melrose aus läuft man zunächst durch die Eildon Hills, die wunderbare Aussichten bieten, um danach den Ufern des berühmten Tweed Flusses zu folgen. Nach einem kurzen Abstecher zu den Ruinen des Klosters von Dryburgh läuft man auf den Spuren einer uralten römischen Straße, Dere Street. Danach geht es querfeldein nach Kirk Yetholm, dem Endpunkt des Pennine Way.

Jetzt führt der Weg durch die Vorberge der abgelegenen, schönen Cheviot Hills, bis zur ruhigen Marktstadt von Wooler. Man nähert sich jetzt der Küste, und nach einem Besuch bei der Höhle des Heiligen Cuthbert steigt die Route zum einmaligen Dammweg hinab, der nur bei Ebbe zur Holy Island mit seinem prächtigen Kloster und Schloss führt.

Dauer

5 - 8 Nächte

Volle Routenlänge

63 Meilen / 101 km

Kürzeste Reisedauer

4 Tage / 5 Nächte

Durchschnittlicher Schwierigkeitsgrad

Mittelschwer

Warum empfiehlt sich diese Wanderung?

Eine angenehme Wanderreise voller Geschichte durch die friedliche Landschaft Südschottlands.

Dank der gutbeschilderten, ruhigen Wanderpfade genießen Sie eine entspannende Wanderung.

Die Überquerung des gezeitenbedingten Dammwegs zur “heiligen Insel” von Lindisfarne, mit dem dramatisch gelegenen Schloss und Kloster, bilden einen unvergesslichen Endpunkt zu dieser Wanderreise.

Der klassiche Fernwanderweg Schottlands, der in den Außenbezirken der Großstadt Glasgow beginnt, an den Ufern von Loch Lomond entlang und mitten durch die West Highlands führt, und in Fort William am Fuße von Ben Nevis endet, dem höchsten Berg Großbrittaniens.

Scotland Walking Holidays - Rowardennan on the West Highland Way

Der West Highland Way wurde 1980 als erster offizielle Fernwanderweg Schottlands gegründet. Die Route beginnt in Milngavie bei Glasgow, und nach 153 km atemberaubend schöner Landschaft endet sie in Fort William, am Fuße von Ben Nevis, dem höchsten Berg Grossbritanniens. Der West Highland Way ist mit dem Great Glen Way verbunden. Mickledore bietet auch auf diesem Weg Wanderreisen und damit die Möglichkeit, die ganze Strecke von Milngavie nach Inverness zu wandern.

Der West Highland Way schlängelt sich wie ein Faden durch die Geschichte Schottlands, auf den Spuren von Viehtreibern, Wallfahrern, Soldaten, Clan-Mitgliedern und Viehdieben. Teils läuft man auf diesem Weg ganz unkompliziert, teils muss man mit den Händen anfassen – auf Englisch ,,scrambling” genannt. Man sollte beachten, dass einige Stellen mit Vorsicht zu begehen sind, da das Wetter in Schottland sehr unberechenbar ist.

Dauer

4 - 10 nights

Volle Routenlänge

95 miles / 152 km

Kürzeste Reisedauer

47 miles / 75 km

Durchschnittlicher Schwierigkeitsgrad

Mittelschwer dis Herausfordernd

Warum empfiehlt sich diese Wanderung?

A tremendous route joining the Scottish lowlands with stunning Highland scenery.

Walk along the “Bonnie Banks” of Loch Lomond with great views of the mountains.

Cross the remote wilderness of Rannoch Moor, with its unique landscape.

Savour the excitement & achievement as you near Fort William, with Ben Nevis towering above.

Kundenfeedback

Well organised holiday. Clear instructions. All went to plan. We had a wonderful holiday.

Hadrian’s Wall, Mai 2017
Weiterlesen >

Many thanks to you for another great walking holiday.

Rob Roy Way, Juni 2017
Weiterlesen >

Would you use Mickledore again? Yes, definitely.

Westmorland Way, Mai 2017
Weiterlesen >